„Wird uns bald auf der Straße der Mund zugeklebt, wenn wir ein GEMA lizensiertes Lied pfeifen?“ - Interview mit Rechts- und Fachanwalt Hagen Hild und Radio Gong 96,3

20130 times read
 :: 13153 Assessments / Assessments on average  

[Translate to englisch:] Viele werden bereits auf YouTube ein Video oder einen Musikclip gesucht haben, nur um ein schwarzes Bild und den Spruch “Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfügbar, da es Musik enthalten könnte, für die die GEMA die erforderlichen Musikrechte nicht eingeräumt hat.” zu finden. In einem Interview erläuterte Rechts- und Fachanwalt Hagen Hild gegenüber Radio Gong 96,3 die Hintergründe zu diesen Sperrungen.

Dem Interview vorangegangen war ein auf YouTube zu findendes Video, auf dem ein kleines schlafendes Kind zu sehen war, welches durch das Musikstück "Gangnam Style" der südkoreanischen Musiker "PSY" aufwacht und im Rythmus des Liedes anfängt zu tanzen. Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden des Videos, wurde jedoch auch dieser Clip - wie so viele andere - gesperrt: YouTube wurden von der GEMA nicht die erforderlichen Rechte für das Abspielen der Hintergrundmusik eingeräumt.

Das Interview wurde am 06.02.2013 um 11.40 Uhr auf Radio Gong ausgestrahlt.


Write a comment:








*







To the privacy policy



Our readers' comments

No comments

lawfirm.biz :: Law Firm Hild & Colleagues :: Konrad-Adenauer-Allee 55 :: 86150 Augsburg ::::
Tel +49 821 - 420 795 0 :: Fax +49 821 - 420 795 95 :: [email protected] :: www.lawfirm.biz